Dienstag, 2. Mai 2017

Rezension "Water&air" von Laura Kneidl / CARLSEN Verlag


Hallo ihr Lieben, 
heute habe ich eine Rezension zu Water&air von Laura Kneidl für euch.



Seit dem Anstieg der Meeresspiegel leben die Menschen in Kuppeln unter Wasser oder in der Luft. Mit ihren achtzehn Jahren hat Kenzie noch nie die Sonne gesehen und ihr Leben in der Wasserkolonie unterliegt strengen Normen. Schließlich hält sie es nicht mehr aus und flieht in eine Luftkolonie, um dort einen Neuanfang zu wagen. Doch dann wird sie zur Hauptverdächtigen in einer mysteriösen Mordserie und nur Callum mit dem geheimnisvollen Lächeln hält zu ihr. Aber nicht nur den beiden droht Gefahr, auch das Schicksal der gesamten Kolonie steht auf dem Spiel. Packend, romantisch, mit einzigartigen Schauplätzen – der neue Roman von Laura Kneidl, Autorin von »Light & Darkness«!

Bisher habe ich nur Light&Darkness von Laura Kneidl gelesen und mochte es eigentlich wirklich gerne, umso gespannter war ich nun auf Water&air.
Die Beschreibung lässt auf eine relativ typische Dystopie schließen, aus einigen Interviews hatte ich jedoch schon entnommen, dass hier auch einige Krimielemente zu finden sind. Diese kommen definitiv nicht zu kurz, denn vor allem geht es um die Aufklärung einer Mordreihe, wobei erst zum Ende hin eine Vielzahl an dystopischen Elementen hinzukommt. Die Kriminalaspekte sind aber keineswegs zu gruselig, sodass das Buch auch für Angsthasen, wozu auch ich gehöre, geeignet ist.
Unsere Protagonistin ist Kenzie. Sie ist sehr, sehr eigensinnig und ich habe eine Weile gebraucht, um mit ihr warm zu werden, aber als es dann soweit war, habe ich sie absolut ins Herz geschlossen. Durch einige Widrigkeiten gelangt sie in den Mittelpunkt der Mordermittlungen und muss sich durch immer neue Probleme kämpfen. Man merkt im Laufe des Buches mehr und mehr, wie sie an den Aufgaben wächst und zu einer eigenständigeren Person wird, die ihre Träume verfolgt. Hierbei handelt sie aber auch manchmal sehr stur und unüberlegt, was dann schon etwas gestört hat. 
Natürlich hat Kenzie vom ersten Moment in der Wasserkolonie an einen Begleiter, nämlich Callum. Zu ihm möchte ich gar nicht viel sagen außer, dass er ganz fantastisch ist. Nicht nur, dass er fast immer eine Uniform trägt, zudem ist sein Charakter auch noch wunderbar ausgearbeitet, sodass ich durchgängig das Gefühl hatte, dass er direkt vor mir stehen würde. 
Die Liebesgeschichte zwischen den Beiden war logisch und sehr romantisch aufgebaut. Sie nahm einen wirklich großen Teil des Buches ein, was die Geschichte natürlich entschleunigte, aber insgesamt nicht langweilig machte. Weiterhin hatte ich zuerst, dass Gefühl, dass es wieder so eine sofortige Liebe, ohne erkennbaren Grund war, doch später im Buch stellten einige Erklärungen das Gegenteil heraus und überzeugten mich so nur umso mehr von Kenzie und Callum.
So nun zurück zur Mordserie. Nach einer kurzen Einführung in die Luftkolonie (über die ich übrigens gerne noch etwas mehr erfahren hätte), ging es nämlich Schlag auf Schlag. Ein Mord und schon musste aufgeklärt werden, wer es war.  Laura Kneidl schickt uns auf eine durch und durch verstrickte Reise, weshalb ich wirklich häufig dachte, dass Buch sei vorraussehbar und die Lösung läge direkt vor meinen Augen, bevor ich bemerkte, dass ich auf einen komplett falschen Pfad abgebogen war. Diese Umstände führten dazu, dass ich immer weiterlas (letztendlich hatte ich das Buch nach eineinhalb Tagen durch), um die Auflösung zu erfahren. Womit wir auch schon bei meinem größten Kritikpunkt des Buches landen, denn der Showdown war meiner Meinung nach nicht zu kurz, aber einfach zu "einfach". Es ging los und plötzlich gab es eine Lösung, die natürlich auch ohne große Probleme funktionierte. Das hat mich einfach etwas enttäuscht, da ich ausnahmslos mit einem wirklich epischen Ende gerechnet hatte.

Insgesamt war ich ein großer Fan der Charaktere und mochte die Storyline wirklich gerne. Trotzdem blieb der Weltenbau meiner Meinung nach etwas undetailliert und auch für den Showdown hätte ich mir mehr Action gewünscht, sodass ich insgesamt auf vier knappe Rosen komme.
Vielleicht habt ihr das Buch ja schon gelesen, dann schreibt gerne 
wie ihr es fandet!





1 Kommentar:

  1. Hey,

    hast du Lust auf ein Gewinnspiel?

    Schau doch mal bei mir vorbei, ich habe da etwas für dich vorbereitet :)

    Liebe Grüße
    Captain Books

    https://captainbooksweb.wordpress.com/2017/06/04/gewinnspiel-captain-books/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!

 
Design by Mira Dilemma.