Donnerstag, 28. Juli 2016

Die Sache mit dem SuB #Letstalk

Hallo ihr Lieben,
ich weiß noch wie ich vor einem Jahr (oder es ist noch länger her) einen Post über meinen SuB geschrieben habe. Damals war ich der Meinung er sei zu hoch und ich müsse ihn schleunigst abbauen. Dazu stellte ich mir auch eine eigene Challenge auf, die besagte, dass ich mir keine neuen Bücher mehr kaufen wollte, bis ich drei Ausgewählte gelesen hatte, habe ich bis heute eines dieser Bücher gelesen? Nein und mittlerweile bin ich beim Thema SuB auch ziemlich zwiegepalten.

Viele Leute verurteilen es ja, dass manche Menschen bis zu 300 ungelesene Bücher zuhause stehen haben, doch manchmal frage ich mich wieso eigentlich. Klar ist es viel und natürlich würde das nicht jeder tun, doch wieso lässt man sie es nicht einfach machen? Es wird doch auch nichts gesagt, wenn Leute Modellautos oder Gartenzwerge sammeln und die können bestimmt auch manchmal ein halbes Vermögen kosten. Man kann ebenfalls haufenweise Schuhe im Schrank stehen haben und wird dafür nicht blöd angeguckt, doch bei Büchern ist es immer anders.
Dabei werden die Bücher letztendlich gelesen, zumindest früher oder später. Falls man sie doch nicht mehr lesen will, kann man sie schließlich immer noch verschenken/verkaufen. Ich weiß während ich diese Zeilen tippe gar nicht wie viele Bücher auf meinem SuB liegen. Meine SuB-Seite ist derzeit auch nicht ganz aktuell, Schande über mein Haupt. Es werden definitiv nicht soo viele sein, aber ich zähle schnell nach, um euch einen kleinen Überblick zu geben.
So ich bin zurück und wenn ich mich nicht verzählt habe sind es 88 Bücher. Sind das viele?Sind das wenig? Das liegt wahrscheinlich im Auge des Betrachters. Für mich passt dieser Rahmen, ich mag die Auswahl, die ich habe, fühle mich aber auch nicht erschlagen von ihr. Klar nervt es mich selbst manchmal, wenn ich mir ein Buch kaufe, es eigentlich sofort lesen will und es dann doch im Regal verschwindet. Letztendlich lese ich es aber immer irgendwann. Vielleicht könnt ihr euch auch noch an die YouTube-SuB Diskussion, bei der ich es schon fast unverschämt fand, was Manchen vorgeworfen wurde, den letztendlich bin ich der Meinung, dass es jedem selbst überlassen werden sollte.

Was sagt ihr zu dem Thema?



1 Kommentar:

  1. Es ist natürlich blöd, wenn man immer mehr und immer mehr kauft obwohl man ja eigentlich genug hat. Als würde ich mir immer wieder einen Apfel kaufen, obwohl ich zu Hause noch 10 Stück liegen habe.
    Wobei das ist natürlich insofern etwas anderes, weil man Äpfel ja nicht ewig lang herum liegen lassen kann, aber Bücher schon.

    Und das ist der Punkt: Ich kann meine Bücher ja 30 Jahre liegen lassen und es behindert ja niemanden. Eigentlich ist es doch auch schön, immer Bücher zu haben, die man irgendwann lesen kann. Sodass man nicht ständig losziehen muss um neue zu holen, nein man hat immer neue griffbereit.

    Ich schätze es lässt sich auch einfach nicht verhindern, einen SuB zu haben und eigentlich bin ich mit meinen um die 50 schwankenden Büchern ganz zufrieden :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!

 
Design by Mira Dilemma.