Freitag, 25. März 2016

Rezension " Schattentraum- vor dem Lichtglanz" von Mona Kasten.

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich eine Rezension zum Abschluss einer Reihe, auf den ich schon einige Monate gewartet habe, für euch.
Hier ist nochmal die Rezension zum zweiten Teil.




Ich fasste sie bei den Schultern und löste mich von ihr. „Ich werde morgen hier sein. Ich werde den Tag darauf hier sein. Und die Wochen, die du brauchen wirst, das hier durchzustehen. Ich werde jeden einzelnen Schritt mit dir gehen, ganz gleich, wie lang der Weg ist.“ 



Seit Wochen trainiert Emma nun schon mit Belials Anhängern, um die Dunkelheit in ihrem Inneren zu kontrollieren – vergeblich. Währenddessen übt der Dunkelhof einen bedrohlichen Einfluss auf Gabriel aus. Um ihm das Leben zu retten, muss Emma ausgerechnet ihrem ärgsten Feind vertrauen. Doch auch der König der Finsternis verfolgt seine eigenen Ziele, vor allem, als der Dunkelhof von einem mächtigen Feind angegriffen wird. Bald steht Emma vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens und muss sich der Frage stellen: Wer ist der wahre Feind? 


Ich war von vornherein sehr gespannt auf den Abschluss dieser Reihe. Der zweite Band hatte mich mit hohen Erwartungen und viel Vorfreude zurückgelassen.
Der dritte Band startet genau 29 Tage nach Ende des Zweiten. Emma versucht ihre Kräfte in den Griff zu bekommen, worunter ihre Beziehung zu Gabriel etwas leidet.  Sie entfernen sich mehr und mehr und durch ein einschneidendes Ereignis scheint ihre Beziehung erstmal auf Eis gelegt. Dieser Moment hat mich wirklich berührt , denn Emma und Gabriel waren für mich immer ein wunderbares Paar. Doch jetzt ging wirklich alles den Bach runter, was um ehrlich zu sein größtenteils an Emma lag, da sie wirklich einige egoistische Schachzüge hingelegt hat. Dies führte leider zu, dass Emma in diesem Buch etwas fremd für mich wurde. Ich mag sie immer noch gerne, keine Frage, aber einige ihrer Entscheidungen haben mich einfach wirklich sehr gestört.
Insgesamt gefällt mir ihre Charakterentwicklung, die sich über die Trilogie erstreckt hat, jedoch  gut. Sie ist zu einer richtigen Kick-ass Protagonistin geworden und hat mittlerweile einfach einen eigenen superstarken Willen. 
Einen Charakter, den ich in diesem Teil wirklich leibgewonnen habe, ist Belial. Er war ja von Anfang an bei vielen beliebt, doch ich hatte nie so eine wirkliche Bindung zu ihm. Aber holla, die Waldfee, dass hat sich in diesem Buch geändert. Um es in seinen Worten auszudrücken, habe ich gemerkt das nicht alles " schwarz und/oder weiß ist". Schon der Prolog aus seiner Sicht, hat mich sehr begeistert und über das Buch hinweg, habe ich ihn einfach immer besser verstanden und schließlich ,wie bereits erwähnt, sehr ins Herz geschlossen. Mit dem Beenden des Buches hat Belial sich eindeutig bei mir eingenistet und kommt so schnell auch nicht wieder weg.
Gabriel war von Anfang an mein Lieblingscharakter. Er ist einfach cool, sympathisch und hat sooo einen "weichen Kern". Die Art wie er sich um Emma sorgt, ist einfach sehr rührend und in diesem Buch bietet genau diese Sorge viel Stoff zum Mitleiden, denn Gabriel wird definitiv immer wieder kalt erwischt, wodurch er sich aber nicht unterkriegen lässt. Vielmehr kämpft er noch stärker für seine Ziele, was mich sehr gefreut hat.
Von einigen Charakteren hätte ich gerne mehr erlebt, als perfektes Beispiel hierfür lässt sich Emmas Vater und ihr Großmutter anführen. Doch auch Meggie kam wirklich sehr selten vor.
Das Buch strotzte nicht wirklich vor Spannung,  der Fokus lag eher auf anderen Dingen, doch am Ende ging es dann tatsächlich nochmal richtig los. Der große Showdown packte mich noch einmal total, es war furchtbar spannend und man bekam einige interessante Plot twists geboten. Eine Sache ist mir wirklich sehr nahe gegangen, mit dieser Wendung hätte ich nämlich nicht gerechnet. Zudem sorgte Mona Kastens´ Art zu schreiben dafür, dass es sich einfach echt anfühlte. Denn durch ihren Schreibstil schafft sie es die Geschichte greifbar wirken zu lassen.
Auch der allerletzte Abschnitt des Buches gefiel mir noch einmal gut. Diese Rückblicke zu den Anfängen der Geschichte waren einfach toll. Man hatte wirklich das Gefühl, dass nun eine Reise zuende geht. 
Die gesamte Reihe ist mir von oben bis unten ans Herz gewachsen. Die Charaktere sind toll und auch die Story war neu. Da der letzte Band ein paar Schwächen hatte, bekommt er von mir 4 tolle Rosen.

Das war´s! Ich hoffe es hat euch gefallen.


Kommentare:

  1. Hey!:)
    Ich bin ein kleiner (oder größerer) Mona Fan und mag auch ihre Bücher total gerne. Den 3. Band von Schattentraum hab ich auch schon hier stehen, allerdings noch ungelesen. Aber ich freu mich schon riesig darauf das Buch zu lesen, dir scheint es ja gefallen zu haben! :)

    Dein Blog gefällt mir übrigens total gut, ich werde hier bestimmt öfter vorbeischauen!:3
    Liebe Grüße, Bekky <3
    http://weareinfiniteee.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      ich mag Mona auch total gerne!Auf das Buch kannst du dich echt freuen.
      Liebste Grüße Laura

      Löschen
  2. Liebe Laura,

    deine Rezension hört sich toll an! Ich kenne die Reihe noch nicht und werde sie mir mal genauer anschauen!

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      es lohnt sich wirklich einen Blick auf die Reihe zu werfen!
      Liebste Grüße Laura

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!

 
Design by Mira Dilemma.