Samstag, 23. Januar 2016

Rezension "Wait for you" von J. Lynn

Hallo ihr Lieben,
ich habe heute eine neue Rezension für euch und zwar zu "Wait for you" von J. Lynn, also Jennifer L. Armentrout.
Das Buch wurde mir vom Piper-Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, dafür noch einmal vielen Dank!





Avery Morgansten zieht von Texas nach West Virginia, um auf ein kleines College zu gehen, wo niemand sie kennt. Sie will ein neues Leben beginnen, fern von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Neben neuen Freunden macht sie an ihrem ersten Tag auf dem College auch Bekanntschaft mit dem unverschämt charmanten Cameron, der so gar nicht in ihr neues, ruhiges Leben passt – und keine Gelegenheit auslässt, sie um ein Date zu bitten. Avery erteilt ihm einen Korb nach dem anderen, doch so schnell gibt Cam nicht auf ...


Nachdem ich bisher nur die Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout gelesen habe, war dieses nun mein erstes Contemporary-Buch von ihr.
Zuerst dachte ich, dass es in die Richtung einer typischen, süßen New Adult Geschichte gehen würde, da das Thema der Geschichte doch recht bekannt bei New-Adult Büchern ist. Sehr schnell merkt man jedoch, dass es sich hierbei um viel mehr als nur ein 0815-Buch handelt, denn es geht sehr in die Tiefe. 
Auch in diesem Buch wird die Protagonistin, hier Avery, natürlich von ihrer Vergangenheit verfolgt, doch diesmal weiß der Leser nicht sofort, was überhaupt passiert ist und ich konnte es mir auch nicht denken. Mit der Zeit bekam ich natürlich eine leichte Ahnung, bin aber wirklich nicht komplett darauf gekommen, was geschehen ist.
Auch bei Cam hatte ich keinerlei Vorahnung, dass überhaupt so etwas Schlimmes in seiner Vergangenheit geschehen sein könnte, weshalb mich die Tatsache wirklich geschockt hat.
Durch das Raten, was denn nun passiert sein könnte, konnte ich das Buch kaum noch weglegen, da ich es einfach wissen wollte.
Der zweite entscheidene Punkt, der mich einfach zum Weiterlesen "gezwungen" hat, war die Entwicklung der Beziehung. Das hört sich im ersten Moment sehr oberflächlich an, da es bei dieser Art von Büchern einfach immer eine Liebesgeschichte gibt, bei diesem Buch war es aber auf jeden Fall anders.  Bis die Gefühle zwischen Cam und Avery das erste Mal richtig aufflammen, dauert es im Vergleich zu anderen Büchern recht lange, was hier die Chance bietet, die Bindung zwischen den Beiden realistisch aufzubauen. Ich habe einfach mit jeder Seite mehr gemerkt, wie sich etwas zwischen ihnen entwickelt und wie ich immer und immer mehr mitgefühlt habe.
Die Konflikte, die entstanden sind, haben mich wirklich fertig gemacht. Es war einfach so herzzerreißend Avery in diesen Momenten zu begleiten und doch war ich auch manchmal sauer, dass sie teilweise so unglaublich stur war. Anfügen lässt sich hier aber auch, dass mir gefallen hat, dass man trotz jedes Streits immer gemerkt hat, dass die Beiden noch etwas für den jeweils Anderen empfinden und die Liebe, die kurze Zeit vorher noch da war, nicht einfach verschwunden ist, da es im echten Leben ja auch nicht so ist.
  J. Lynn hat es einfach geschafft alles echt wirklich zu lassen, vom Ort in dem es spielte, bis zu Gesprächen, die die Charaktere führten, konnte ich mir alles vorstellen, da sowohl ihr Schreibstil wie auch die Charaktere einfach lebendig sind, sie sind alle verschieden, fügen sich aber in diesem Buch perfekt zusammen und geben der Geschichte einfach unheimlich viel.
Avery war eine wahnsinnig sympathische Protagonistin.Vor allem durch ihre tollpatschige Art (perfektes Beispiel: sie stößt gleich am ersten Unitag mit dem gutaussehendsten Typen zusammen) konnte ich mich sofort mit ihr identifizieren. Über das Buch hinweg konnte man mit ihr sowohl Lachen als auch Weinen. Die Problemsituationen in die sie reingerutscht ist, waren ebenfalls Situationen, in die jeder andere Mensch auch hätte geraten können. Hierdurch entstanden glücklicherweise keine Momente, in denen ich an Averys Verstand gezweifelt habe.
Ebenso gefiel mir wie in ihr einfach Stärke und Zerbrechlichkeit geeint war. Sie versucht nach den schweren Geschehnissen weiterzumachen und versinkt dabei nicht in Selbstmitleid, trotz dessen wird auch Averys zerbrechliche Seite immer wieder zum Ausdruck gebracht, ohne es gleich überladen wirken zu lassen.
Am Lustigsten fand ich die Stellen, an denen Cam immer wieder versucht hat, mit Avery auszugehen, so hartnäckig ist wirklich nicht jeder Mann.
Des Weiteren ist allein schon Cams´ Name super, oder nicht?Cameron beziehungsweise Cam klingt einfach schon nach gutaussehendem Typen und dann ist er einfach auch noch so ein charmanter Bad Boy...himmlisch. Die in Büchern faszinierend arrogante Art, steht ihm zudem ganz hervorragend und macht ihn zu einem wahren Book-boyfriend. Auch wenn ich Avery und ihn zusammen wunderbar finde, würde ich ihn mit Sicherheit auch nehmen. Seine Sprüche, die ihm über das ganze Buch hinweg nicht ausgegangen sind, haben mich wirklich oft zum Lachen gebracht. Teilweise hätte ich mir aber vielleicht ein paar Ecken und Kanten gewünscht, da er einfach etwas zu perfekt war.
Nebenbei hat er mal Fußball gespielt, was in amerikanischen Büchern ja eher selten ist, mir aber sehr gut gefallen hat.
Averys beiden Freunde sind mir ebenfalls sehr ans Herz gewachsen. Sie kamen zwar wirklich selten vor, wenn versprühten sie aber einfach so eine Lebensfreude und positive Energie, dass man sie einfach mögen musste.
Insgesamt ist das Buch einfach ein einzigartiges Buch! Nicht durch die Idee der Geschichte, aber durch J. Lynns Schreibstil und ihrer Art den Charakteren Leben einzuhauchen. Deshalb bekommt es natürlich 5 Rosen von mir.


Das war´s mit der Rezension, ich bedanke mich noch einmal ganz herzlich beim Piper Verlag!
Habt ihr das Buch gelesen?

Kommentare:

  1. Hey Laura =)
    Was für eine tolle, und auch hübsche Rezension o.O
    Mir ging's so wie dir, ich liebe dieses Buch!!

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      freut mich, dass dir die Rezi und das Buch gefällt!
      Das Buch ist definitiv mein derzeit liebstes New-Adelt Buch.
      Liebste Grüße Laura

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!

 
Design by Mira Dilemma.