Donnerstag, 31. Dezember 2015

Ein etwas persönlicherer Jahresrückblick 2015 #countdowntonewyear

Hallo ihr Lieben,
kennt ihr diese Leute, die euch am Ende des Jahres fragen, wie eurer Jahr denn war und vor allem ob es denn euer Jahr war? Glaubt mir, ich frage mich jedes Jahr aufs Neue, was das soll, denn denkt ihr, mir fällt eine Antwort darauf ein? 
Nein, denn eigentlich bin ich nicht davon überzeugt, dass man sagen kann, dass etwas "mein Jahr" war, denn eigentlich ist es doch kein abgegrenzter Zeitraum, es geht nicht alles von vorne los, wenn sich die Jahreszahl ändert. Du stehst trotzdem am selben Ort und nicht bei null. 
Klar es ist ein Ansporn, man kann neue Motivation schöpfen, aber einfach nicht innerhalb eines Tages sein ganzes Leben umkrempeln. So, das war mein eigentlicher Standpunkt, wie er schon lange ist, ernüchternd, aber realistisch denke ich.
Heute habe ich mir dann aber doch mal vorgenommen über mein Jahr nachzudenken, vielleicht allein schon um mal eine Antwort parat zu haben, wenn wieder diese wunderbaren Fragen kommen und vielleicht auch, um für mich selber etwas zu reflektieren und um mir deutlich zu machen wie dankbar ich für mein Leben sein sollte. 
Naja, was soll ich sagen? Ich saß da und dann fiel mir auf, dass dieses Jahr vielleicht doch mein Jahr war. Ich weiß, dass 2013 eine Katastrophe war, dass 2014 ok war und 2015... 2015 hatte einfach viele tolle Momente. Obwohl toll reicht nicht... 2015 hatte unfassbar geile Momente (entschuldigt die Ausdrucksweise einfach).
Das fällt mir erst jetzt auf, aber in diesem Jahr habe ich so viel erlebt, was mich weitergebracht hat, insbesondere habe ich in diesem Jahr  meinen Platz gefunden.
 Dieser Moment, in dem ihr merkt wo ihr hingehört, in dem ihr euren Platz findet und euch einfach rundum akzeptiert fühlt, der war bei mir in diesem Jahr. Es war nicht ein bestimmter Tag, nur rückblickend ist es einfach passiert. Klar, es gibt immer Menschen,die schlecht über dich reden, aber das ist mir mittlerweile einfach egal, was ich früher nie für möglich gehalten hätte.
Mein Charakter hat sich dieses Jahr sehr verändert oder vielmehr weiterentwickelt. Ich bin offener und selbstbewusster geworden. Ok, zudem auch tollpatschiger und peinlicher, aber das ist mir egal, denn ich habe Spaß und noch viel mehr Spaß habe ich mit meinen Freunden. Einige von diesen sind dieses Jahr gegangen, aber auch einige hinzugekommen, wofür ich mehr als dankbar bin, denn langsam aber sicher, formt sich der Kreis der Menschen, auf die ich mich immer verlassen kann.
Dieses Jahr habe ich ebenfalls gelernt zu akzeptieren. Zu akzeptieren, wer ich bin und wie ich bin. Zu akzeptieren und zu verstehen, dass ich selbst für mein Leben verantwortlich bin und, dass ich dieses ganz gut ohne einige Leute führen kann.
Natürlich gab es in diesem Jahr auch noch einige, viele schöne Momente, an die ich mich sehr, sehr gerne zurückerinnere: Die mit Abstand schönste Klassenfahrt meines Lebens, der erste Urlaub ohne meine Eltern,nur mit einer Freundin, das Rocky-Musical, viele wunderbare Geburtstage, viele tolle  Sommerabende mit Freunden,die Frankfurter Buchmesse, so unglaublich tolle neue Bekanntschaften und Freundschaften und natürlich auch die Gründung dieses Blogs...
Denn dieser Blog besteht seit Februar 2014 und hat sich seitdem meiner Meinung nach, schon ganz gut entwickelt.
Das ich ihn gegründet habe, macht mich immer noch unglaublich glücklich. Meinen vorherigen Blog über Make-up mochte ich auch, doch auch da hatte ich immer das Gefühl, dass es einfach nicht komplett mein Ding ist, auch wenn ich Make-up liebe. Auf diesem Blog fühle ich mich einfach besser, als würde dieser Blog mich wirklich widerspiegeln und das war immer das, was ich wollte und was ich hoffentlich 2016 weiterführen kann.
Denn entgegen aller Pläne habe ich nun doch  Vorsätze für das neue Jahr, nämlich mir treu bleiben, diesen Blog gut weiterführen, vielleicht dabei etwas geplanter zu werden, noch mehr Arbeit hier reinstecken, versuchen mich immer weiter zu verbessern und 60 Bücher lesen....
Ich hoffe euch hat dieser etwas persönlichere Post zur Abwechslung mal gefallen, er war nicht geplant, aber irgendwie musste ich die Dinge einfach aufschreiben. Ich hoffe ihr habt ein schönes Silvester und rutscht gut ins neue Jahr, das uns hoffentlich allen viele tolle Momente bringt, auch wenn wir nicht immer sofort merken, was wir eigentlich erleben dürfen. Darauf, dass 2016 großartig wird!

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Meine Enttäuschungen des Jahres 2015


Hallo ihr Lieben, 
willkommen zum nächsten Posts meines #countdowntonewyear Projekts.
Nachdem ich euch bereits meine Jahreshighlights gezeigt habe, möchte ich euch nun die Bücher zeigen, die mich dieses Jahr total enttäuscht haben.

Panic, Lauren Oliver

Ich hab mich damals auf ein total spannendes, fesselndes Buch gefreut, doch stattdessen war es sehr, sehr langweilig und hat keinerlei Fahrt aufgenommen, sodass ich mich wirklich hindurchquälen musste.

Margos Spuren, John Green

Als der Film im Sommer in die Kinos kam, war ich super gespannt und musste natürlich unbedingt vorher das Buch lesen, doch auch hier kam ich gar nicht rein und schlitterte von einer Länge zur nächsten.

Die Ankunft, Ally Condie

Der erste Band war so, so gut, beim zweiten war ich dann schon etwas enttäuscht und beim dritten kamen wir beim traurigen Tiefpunkt einer so gut gestarteten Trilogie an.

Diese drei Bücher bilden zusammen die Enttäuschendsten  des ganzen Jahres, habt ihr davon vielleicht auch welche gelesen und wie fandet ihr sie?

Dienstag, 29. Dezember 2015

Rezension "The School for good and evil-Es kann nur eine geben" von Soman Chainani


Hallo ihr Lieben,
ich habe heute eine Rezension zu "the school for good and evil" aus dem Ravensburger Verlag für euch. Das Buch sorgt ja für sehr gespaltene Meinungen, deshalb war ich wirklich gespannt auf dieses!



Auf der Schule der Guten und der Schule der Bösen werden Jugendliche für ihre spätere Karriere in einem Märchen ausgebildet: als Helden und Prinzessinnen oder aber als Schurken und Hexen. Sophie träumt seit Jahren davon, Prinzessin zu werden. Ihre Freundin Agatha dagegen scheint mit ihrem etwas düsteren Wesen für die entgegengesetzte Laufbahn vorbestimmt. Doch das Schicksal entscheidet anders und stellt die Freundschaft der Mädchen auf eine harte Probe. 

Die Idee der Geschichte hat mich sehr angesprochen, denn diese ist wirklich innovativ und setzt sich deutlich von den derzeitigen vorherrschenden Büchern ab. Zudem habe ich ein Faible für Märchen und das World-Building mit einer Schule für Gut und einer Schule für Böse fand ich sehr gelungen.
Ich kam relativ gut in die Geschichte und konnte mir die Welt gut vorstellen. Mit fortschreitender Seitenzahl kamen jedoch sehr viele Aspekte hinzu, sodass man es wirklich mit viel Aufmerksamkeit lesen musste, da man sonst schnell verwirrt wurde. Dieses war vor allem beim Finale wichtig. An sich hat es mir wirklich gut gefallen, da es schon sehr episch war, doch auch hier musste ich die Sätze teilweise doppelt lesen, da ich die Geschehnisse teilweise nicht komplett verstanden habe. Dazu trug auch der Schreibstil des Autoren bei, der für mich der größte Kritikpunkt ist, da er einfach so platt, wie auch emotionslos war und es schien, als ob der Autor, dass was in seinem Kopf vorging nicht auf das Papier bringen konnte. Trotz dessen, hat mir die ganze Geschichte sehr gut gefallen, die an einigen Stellen wider meines Erwartens sehr brutal war, was ich gar nicht erwartet hätte.
Sophie war mir total unsympathisch, es war von Anfang an klar, dass sie nicht gut ist und ihre Handlungen haben mich zum Teil sehr aufgeregt, da sie einfach so oberflächlich gehandelt hat.
Als sie dann mit Tedros anbandelte, war ich komplett verstört, die Sache kam einfach aus dem nichts und hat für mich keinerlei Sinn ergeben. Hier muss ich jedoch auch sagen, dass ich Tedros von Anfang an mit Agatha gesehen habe, da ich die Beiden einfach viel lieber mag.
Tedros war mir sehr sympathisch, auch wenn ich hier glaube eine der wenigen zu sein. Aber er hat für mich einfach wirklich diesen Märchenprinzen verkörpert, der seine Prinzessin verteidigen möchte und immer mit einem Hauch Arroganz daher kommt, halt genau mein Geschmack was männliche Helden in Büchern angeht.
Ebenso mochte ich Agatha super gerne, sie stellte für mich den kompletten Gegenpol zu Sophie dar und ihre Charakterentwicklung innerhalb des Buches, hat mir einfach sehr gefallen. Das Tedros ihr Märchenprinz war, war für mich ebenfalls genau richtig, auch wenn die Beziehung einfach plötzlich da war.
Die anderen Charaktere blieben für mich relativ blass und ich habe nicht viel von diesen mitgenommen, sie waren halt "einfach da", haben aber gefühlt nicht viel zur Geschichte beigetragen.
Das Ende des Buches macht mich soo neugierig auf den nächsten Band, sodass ich überlege ihn einfach auf Englisch lese.



Insgesamt bekommt das Buch 4 Rosen, da die Idee und die ganze Welt, die Mankos eindeutig zum Großteil wieder rausreißt.

Das war´s! Habt ihr das Buch schon gelesen? Falls ja, wie hat es euch gefallen?


Montag, 28. Dezember 2015

Bücher, auf die ich mich 2016 besonders freue! #countdowntonewyear

Hallo ihr Lieben,
ich möchte euch heute die Bücher zeigen, auf die ich mich 2016 ganz besonders freue. Hierbei handelt es sich um Bücher, die 2016 erscheinen, die ich unbedingt lesen muss. Klappentexte, wie auch Cover, habe ich von den jeweiligen Verlagsseiten.
Seid bei den Klappentexten der Folgebände vorsichtig...Spoiler!!!


Opposition, Jennifer L. Armentrout- Carlsen Verlag

Katy kann noch immer nicht fassen, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist.

gläsernes Schwert, Victoria Aveyard- Carlsen Verlag

In letzter Sekunde wurden Mare und Prinz Cal von der Scharlachroten Garde aus der Todesarena gerettet. Die Rebellen hoffen, mit Hilfe der beiden den Kampf gegen die Silber-Herrschaft zu gewinnen. Doch Mare hat eigene Pläne. Gemeinsam mit Cal will sie diejenigen aufspüren, die sind wie sie: Rote mit besonderen Silber-Fähigkeiten. Denn auch der neue König der Silbernen, ihr einstiger Verlobter, hat es auf diese Menschen abgesehen. Aber schnell wird klar, dass er eigentlich nur eins will – und zwar um jeden Preis: Mare. 

these broken stars, Amie Kaurman, Meagan Spooner  -Carlsen Verlag

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls...

Darkmere summer, Helen Maslin- Carlsen Verlag

Der Plan war: Sommer, Sonne – und Leo. Schließlich hat Kate seine Einladung auf das alte Schloss nur angenommen, damit sie Zeit mit ihm verbringen kann. Doch seit sie und Leos Freunde in Darkmere sind, ist die Stimmung seltsam. Trotz der idyllischen Umgebung kommen die dunkelsten Seiten in ihnen zum Vorschein. Ist das Schloss wirklich verflucht? Kate fängt an zu recherchieren und stößt dabei auf das Tagebuch von Elinor. Ein Mädchen, das 1825 voller Hoffnung nach Darkmere kam. Und dort die Hölle auf Erden erlebte ...

Museum of Heartbreak, Meg Leder- cbj-Verlag


Eine Gebrauchsanleitung in Sachen Liebe sollte wirklich endlich mal jemand schreiben!, findet die 17-jährige Penelope, als sie mit Karacho in ihre erste große Liebesgeschichte reinrauscht und, ohne über Los zu gehen, erst wieder an der Abfahrt »Herzensleid« zum Stehen kommt. Darauf bereitet einen wirklich keiner vor, weder Eltern noch Lehrer noch sonst wer von den angeblich so Erwachsenen. Genau betrachtet haben die nämlich auch kein Patentrezept in Sachen Liebe parat. Also beschließt Penelope, selbst dieses Buch zu schreiben, die Geschichte ihrer großen Liebe und deren Scheitern, entlang an all den kleinen Erinnerungsstücken, die sich durch Penelopes Liebesleben ziehen: vom ersten Händchenhalten im Kindergarten über den ersten kumpelig-peinlichen Kuss mit 11, bis hin zum ultimativen Date mit Mr Right.

wenn wir fallen, Jennifer Benkau- cbj-Verlag


Ständig träumt Liz von einem schönen Jungen, den sie noch nie gesehen hat. Der Traum kommt ihr so real vor, dass sie Angst hat, den Verstand zu verlieren. Als sie diesem Jungen dann plötzlich gegenübersteht, ist sie fassungslos. Nicht nur, weil es ihn tatsächlich gibt. Vor allem, weil er ganz anders ist, als sie erwartet hat: kein sanfter Junge, sondern Mitglied einer gefährlichen Gang. Wider alle Vernunft will sie herausfinden, wer er ist und warum er sie in ihren Träumen heimsucht. Sie ahnt nicht, dass er sie längst ins Visier genommen hat. Denn nur sie hat ihn bei dem Überfall gesehen und kann ihm deshalb gefährlich werden.

Das sind die Bücher, auf die ich mich 2016 besonders freue! Total gespannt bin ich vor allem auf "Darkmere summer" und außerdem sind alle Cover echt ein Träumchen.Auf welche Bücher freut ihr euch schon sehr und könnt es kaum noch abwarten?

Sonntag, 27. Dezember 2015

Meine Jahreshighlights 2015 -Countdowntonewyear


Hallo ihr Lieben,
wie bereits gesagt, war es hier um die Weihnachtszeit sehr still, überall tummelten sich die Blog-Adventskalender, Verlosungen und Aktionen, nur hier gab es nichts Besonderes. Deshalb habe ich mir überlegt hier einen Countdown to New Year zu starten, damit uns der Einstieg ins neue  Jahr allen noch besser gelingt. Ich bin kein Mensch der guten Vorsätze und all solcher Bräuche, aber die Idee mit einem Countdown fand ich einfach ganz nett.
Heute möchte ich euch meine liebsten Reihen/ Bücher 2015 zeigen!


"Die Auserwählten"- Trilogie, James Dashner
Ich habe den Schuber letztes Jahr zu Weihnachten bekommen und im Januar innerhalb von drei Tagen verschlungen, die Bücher faszinieren mich einfach und sind zu meiner allerliebsten Dystopie geworden.

"Selection"-Trilogie, Kiera Cass
Zuerst einmal sind die Cover natürlich einfach traumhaft schön und werten mein Bücherregal soo auf, sie sehen einfach fantastisch aus. Obendrauf kommen sie auch noch mit einer tollen Geschichte daher, die meine Liebe für Märchen wieder aufleben lassen hat.

"Shatter me"- Trilogie, Tahereh Mafi
Und noch eine Trilogie... Diese Trilogie ist aber wirklich einzigartig! Düster, poetisch und mitreißend.

Lux-Reihe, Jennifer L. Armentrout
 Auch hier wieder traumhafte Bücher, mit tollem Inhalt. Vor allem Daemon hat mein Herz im Sturm erobert.

Das Juwel, Amy Ewing
Dieses Buch hat insgesamt ja eher gemischte Kritiken bekommen, mir  jedoch hat die Thematik, wie auch die Ausarbeitung der Geschichte sehr, sehr gut gefallen und ich freue mich schon wahnsinnig auf den zweiten Band.


Das sind die Bücher, die ich 2015 geliebt habe, beziehungsweise, die sich in diesem Jahr einen festen Platz in meinem Bücherherz gesichert haben.
Welche Bücher haben euch 2015 besonders gut gefallen?




Donnerstag, 24. Dezember 2015

Frohe Weihnachten!

Hallo ihr Lieben,
erstmal natürlich frohe Weihnachten! Ich hoffe ihr genießt die  Tage und verbringt die Zeit mit eurer Familie und allen Menschen, die ihr liebt. 
Ich melde mich heute nach längerer Zeit zurück.  Das hat zwei Gründe... 
Zum einen brauchte ich einfach mal ein wenig Zeit, denn in der Vorweihnachtszeit gab es schon in der Schule viel zu tun und etwas wollte ich die Zeit auch noch genießen können, deshalb trat der Blog einfach wieder ein bisschen in den Hintergrund, denn er ist und bleibt einfach mein Hobby.
Zudem ließ mich mein Computer langsam aber sicher im Stich, sodass es einfach keinen Spaß machte Posts zu erstellen. Deshalb, wie auch, weil ich im Sommer in die Oberstufe komme, habe ich mir einen Laptop gewünscht und habe tatsächlich Einen bekommen. Viel besser... ich habe ein Macbook bekommen, damit hätte ich im Leben nicht gerechnet! 

Ihr könnt euch definitiv darauf einstellen in nächster Zeit wieder mehr von mir zu hören!
 
Design by Mira Dilemma.