Mittwoch, 23. September 2015

Die Perfekte Lesestimmung // Booktumn

Hallo ihr Lieben,
heute ist offzieller Herbstanfang, juhuu!
 Das hier ist damit der erste Booktumn-Post, der auch wirklich im Herbst liegt.
Ich habe heute einige Tipps für euch, mit welchen ihr hoffentlich die perfekte Lesestimmung erreicht, denn es gab bereits Buchtipps, wie auch ein paar Tipps um Zeit zum Lesen zu finden, da kommt dieser Post doch wie gelegen.


To-do #1
Nehmt euch einen Tee oder einen Kakao, einfach etwas heißes, was ihr gerne mögt und dazu natürlich Süßigkeiten.

To-do #2
Sucht euch eine kuschelige Decke (ganz, ganz wichtig!)

To-do #3
Sucht euch einen gemütlichen Platz, am Besten mit Lichterketten, oder Kerzen.

To-do #4
Stapelt allerlei Kissen und schaltet die Lichterketten an, beziehungsweise zündet die Kerzen an.

To-do #5
Gemütlich machen und das Buch, den Kakao und die Süßigkeiten genießen!

Hinweis #1
Besonders gut an regnerischen Tagen!

Hinweis #2
Falls es trotz dieser Tipps nicht klappen sollte, nehmt euch die vorherigen Posts nochmal zu Herzen.

Das war´s! Ich hoffe es hat euch gefallen, mir hat es großen Spaß die Tipps aufzuschreiben, auch wenn sie jetzt vielleicht nicht ganz ernstgemeint rüberkommen :D.

Montag, 21. September 2015

Rezension "Sommernachtswende" von Christelle Zaurrini




Hallo ihr Lieben,
heute habe ich eine Rezension zu "Sommernachtswende" von Christelle Zaurrini für euch. Ich habe es als Ebook auf Lovelybooks gewonnen, worüber ich mich riesig gefreut habe.



Glück findet man nur dort, wo das Herz ist. Fünf Jahre nach dem Tod ihrer Mutter findet sich Emma zum ersten Mal wieder in ihrem Heimatdorf ein und stellt sich ihrer Vergangenheit. Alten Feindschaften, ihrer vernachlässigten besten Freundin und dem ganzen Schmerz. Dann taucht Dylan auf, selber gezeichnet vom Schicksal, und beginnt Emmas sorgsam errichteten Mauern einzureißen.
Ich finde das Cover sehr schön, vor allem die Hervorhebung des Wortes "Nachts" lässt das Cover nochmal spannender wirken. Auch das Mädchen auf dem Cover gefällt mir sehr gut und ganz besonders freut es mich hier, dass sie nicht so "gephotoshopt " aussieht, da dieses mich bei Covern immer wahnsinnig stört.

Ich bin relativ unvoreingenommen an das Buch herangegangen, wusste somit nicht wirklich worum es ging und hatte damit keinerlei Vorstellung, was mich erwarten würde.
Als ich begann  zu lesen, dauerte es gar nicht lange und ich war "drin". Abgetaucht in Dylans´ und Emmas´ Welt. Dies lag daran, dass es keine große Einleitung gab, sondern die Geschichte direkt ab der ersten Seite begann, wodurch eine "Anfangsleseflaute", die ich gerne mal habe, direkt vermieden werden konnte. Dahingegen wurden immer mehr Aspekte in die Geschichte eingeflochten und das Tempo wurde nie gedrosselt. Wodurch es zunehmend mitreißend blieb bzw. noch mitreißender wurde. Auch wenn, wie erwähnt, immer wieder neue Aspekte hinzukamen, blieb die Geschichte übersichtlich.
Erst kurz vorm Höhepunkt wurde das Tempo etwas gedrosselt und als der Höhepunkt dann da war, war er meiner Meinung nach auch etwas zu schnell wieder vorbei. jedoch muss ich sagen, dass ich vom Höhepunkt sehr überrascht war und ich es so, wie es letztendlich abgelaufen ist, definitiv nicht erwartet hätte.
Zudem war Christelle Zaurinnins Schreibstil unheimlich flüssig, wie auch locker, sodass ich nie die Lust am Buch verloren haben, sondern vielmehr durch die Seiten flog.
Was der Geschichte unheimlich viel Kraft gegeben hat, waren die Charaktere! Emma und Dylan waren wunderbare Protagonisten, sie waren mir vom ersten Moment an sympathisch, ich fühlte mich mit ihnen verbunden und habe direkt mitgefühlt. Doch auch die Nebencharaktere sind fantastisch! Ich habe sie sehr in mein Herz geschlossen. Sowohl Betty und Kelly sind toll ausgearbeitete Nebencharaktere, die man einfach lieben muss, wie auch Lucas! Reicht es, wenn ich zu ihm sage, dass ich ihn gerne als "Fictional boyfriend" hätte?

Insgesamt kann ich sagen, dass mich die Geschichte um Emma und Dylan wahnsinnig begeistern konnte und ich nie gedacht hätte, dass sie mir so gefallen würde!
Ich freue mich jetzt schon auf die Geschichte über Betty.

Mittwoch, 16. September 2015

Zeit zum Lesen finden //Booktumn






Hallo ihr Lieben,
heute ist Mittwoch, also wieder Booktumn-Tag. Da der Herbst zumindest bei mir mittlerweile wirklich angekommen ist, dachte ich es wäre gut, heute einige Tipps zusammenzufassen, durch die ihr mehr Zeit zum Lesen findet, denn oft möchte man in dieser Jahreszeit gerne mehr lesen, aber häufig klappt es dann doch nicht.


Tipp 1
Legt eine Zeit am Tag fest, an der ihr euch hinsetzt und einfach loslest, auch wenn es nur zehn Minuten sind. Nehmt euch diese Zeit einfach, denn wenn ihr das ein paar Tage immer gemacht habt, baut sich diese Zeit, die ihr euch zum Lesen genommen habt, von ganz alleine in eure tägliche Routine ein.

Tipp 2
Schaltet eure Geräte aus!
Ich denke jeder vertrödelt heutzutage Unmengen an Zeit an verschiedensten elektronischen Geräten, sei es der Computer, das Handy usw. Ihr könnt ja mal überlegen wie viele Minuten ihr die elektronischen Geräte am Tag nutzt... und dann stellt euch mal vor, wie es wäre, wenn ihr diese Zeit zum Lesen nutzen könntet.

Tipp 3
Richtet euch eine gemütliche Ecke zum Lesen ein, denn wenn es einen kleinen, kuscheligen Ort gibt an dem man sich wohl fühlt, liest man automatisch mehr, als wenn man beispielsweise auf einem unbequemen Stuhl sitzt.

Tipp 4
Seid euch in eurem Lesegeschmack sicher um Leseenttäuschungen zu vermeiden! Dieser Punkt trifft vielleicht nicht auf alle zu, aber wenn es zum Beispiel Genres gibt, die ihr eigentlich nicht mögt, dann zwingt euch auch nicht ein Buch dieses Genres zu lesen, dadurch stürzt ihr euch nur selbst in eine Leseflaute.

Tipp 5
Nehmt immer (!!!) ein Buch mit. Egal wohin man geht, meistens sitzt man einige Zeit rum und wartet auf etwas, diese eigentlich nervige Zeit lässt sich super zum Lesen nutzen.
Natürlich auch immer ein Buch mitnehmen, wenn ihr öffentliche Verkehrsmittel nutzt, es ist manchmal auch wirklich eine willkommene Ablenkung.


Das war´s! Habt ihr irgendwelche ultimativen Lesetipps?


Mittwoch, 9. September 2015

Herbstbücher! Diese Bücher passen in den Herbst


Hallo ihr Lieben,
 heute möchte ich euch gerne Bücher zeigen, die meiner Meinung nach super in den Herbst passen. Auch wenn ich eigentlich nicht dieser "Jahreszeitenleser" bin, gibt es immer einige Bücher, die immer besser in eine bestimmte Jahreszeit passen. Die für den Herbst zeige ich euch also jetzt.

Klick aufs Bild= Ab zum Buch

City of Bones


Es gibt Vampire, Schattenjäger, Dämonen die in den dunklen Ecken von London ihr Unwesen treiben... lest diese Wörter und sagt mir dabei, dass ihr an Hitze und Sonnenschein denkt...nein?  Deshalb steht es auf dieser Liste!

Die Rote Königin


Als ich das Buch im Sommer las, dachte ich immer wieder, dass es mir irgendwie viel besser gefallen würde, wenn ich mit einem Kakao unter einer Decke liegen könnte, denn dieses Buch ist etwas "schwerer" und nicht so locker, flockig wie Bücher es im Sommer am besten sein sollten.

Harry Potter 


Das Harry Potter Schuljahr beginnt am ersten September und deshal gehören die Bücher für mich auch einfach in den Herbst. Ich rereade es jedes Jahr um diese Zeit und immer bringt es jede Menge Herbststimmung mit sich.

Zurück nach Holly Hill

Alexandra  Pilz - Zurück nach Hollyhill

Mich erinnert der Schreibstil dieses Buches einfach an Herbst, ich weiß nicht ob ihr versteht wie ich das meine, aber es schreit wirklich förmlich danach.

Die Auserwählten im Labyrinth


Ich habe die ganze Reihe letztes Jahr im Dezember gelesen und sie ist einfach perfekt im Herbst ( auch wenn Dezember Winter ist, ich weiß :D ) .Wirklich düster, teilweise etwas brutal, aber insgesamt super geeignet für verregnete Tage.

Insgesamt finde ich, dass man im Herbst super gut wieder zu Fantasyromanen, Dystopien und insgesamt meist eher düsteren Büchern greifen kann. Hier seht ihr nun eine Auswahl meiner liebsten Romane für diese Zeit.

Das war´s! Ich hoffe es hat euch gefallen.

Sonntag, 6. September 2015

Rezension "Hope forever" Colleen Hoover

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich eine Rezension zu "Hope Forever" von Colleen Hoover aus dem dtv Verlag für euch.







Ich finde das Cover dieses Buches eigentlich ganz schön, es sagt zwar nichts über die Geschichte aus, ist aber trotzdem ansprechend und so wie das Mädchen auf dem Cover aussieht, habe ich mir auch ungefähr Sky vorgestellt.

Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.

Ich habe mir dieses Buch gekauft, da ich sehr oft etwas von Colleen Hoover gehört habe und mich dieses Buch viel mehr angesprochen hat, als die "slammed"- Trilogie.
Ich habe eine schöne, aber trotzdem wirklich tiefgründige Liebesgeschichte erwartet und wurde definitiv nicht enttäuscht.
Als ich begann das Buch zu lesen hat es sich die ersten Seiten etwas gezogen, was mich aber nicht gestört hat, da ich finde, dass die meisten Bücher erst einige Zeit brauchen, bis die Geschichte wirklich losgeht und ich ihnen diese Zeit auch gerne gebe. Ab der hundersten Seite kam die Geschichte dann auch wie erhofft wirklich in Fahrt, denn ab dort begann die Geschichte zwischen Holder und Sky erst richtig. Anfangs entwickelte sich die Beziehung zwischen den beiden noch wie es häufig in  sogenannten "New Adult/contemporary" Romanen abläuft, doch mit der Zeit entwickelte sich die Geschichte in eine immer tiefgründigere Richtung, weil man nach und nach Dinge aus Skys Vergangenheit erfährt und auch Holder gehört zu den  Charakteren, bei dem man so viel tiefgründige und zu anfangs gar nicht für möglich gehaltene Dinge erfährt, die ihm unglaublich viel Tiefe verleihen. 
Auch wenn man im Buch oft mit schwierigen Themen konfrontiert wurde, konnte die Autorin dem Ganzen immer wieder das zu Bedrückende nehmen, indem sie die teils dunkele Geschichte mit ihrem lockeren Schreibstil verband und so eine angenehme Atmosphäre schuf.
Besonders gut hat es mir gefallen, dass es immer die Rückblenden in Skys Vergangenheit gab, da die Geschichte so noch mehr Abwechslung bekam.Je weiter man im Buch fortschritt, desto verstrickter wurde die ganze Situation, trotz dessen blieb es übersichtlich und realistisch. Am Ende gab es dann zwei große Wendungen, wobei ich mit einer dieser beiden wirklich nicht gerechnet habe, die jedoch zusammen zu einer wunderbaren Auflösung der ganzen Situation geführt haben.
Sky war außerdem eine wirklich tolle Protagonistin, die ich mit der fortlaufenden Seitenzahl immer mehr ins Herz geschlossen habe und auch wirklich mit ihr mitgefühlt habe. Teilweise hat sie mir aber nicht wirklich nachvollziehbar genug gehandelt und auch der Umgangston zwischen ihr und ihrer besten Freundin war auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig.
Dann kam natürlich Dean Holder und was soll ich anderes zu ihm sagen, als: wenn ich eine fictional boyfriends Liste hätte, würde er ganz weit oben stehen. Er ist ein total vielschichtiger Charakter,
der selber mit vielen Dingen zu kämpfen hat und sich trotzdem immer um Sky sorgt. Zudem ist er natürlich unglaublich charmant und liebevoll, hat aber auch eine dunkle, geheimnisvolle Seite, die ihn nochmal viel anziehender macht. 
Ich muss sagen, dass ich lange überlegt habe, ob ich dem Buch vier oder fünf Rosen gebe, da es schon kleine Mankos gab und ich dann eigentlich auch keine fünf Rosen vergebe, trotzdem war die Geschichte ganz wunderbar und Holder natürlich auch.... Am Ende habe ich mich dazu entschieden, dem Buch hier 4+ Rosen zu geben, auf Lovelybooks aber 5 Sterne, da es schon eher dahinzieht, aber insgesamt beläuft es sich auf viereinhalb Rosen.

Ich hoffe es hat euch gefallen!


Mittwoch, 2. September 2015

Was bedeutet Herbst für mich?


Hallo ihr Lieben,
heute fängt der "Booktumn" offiziell an und ich kann nur sagen, dass ich mich riesig darauf freue, da es meine erste richtige Reihe ist. Passend zum Start dieser Herbst-Serie ist bei uns auch das Wetter umgeschlagen, sodass ich nun wirklich komplett in Herbststimmung bin.
Das heutige Thema überschneidet sich leider leicht mit dem gestrigen Post, aber ich wollte es unbedingt mit reinnehmen und finde, dass es sich einfach eignet um diese Reihe zu starten, deshalb hoffe ich, ihr seid mir nicht böse.
Heute möchte ich euch nämlich von einigen Dingen erzählen, denn es gibt einiges, was ich im Herbst liebe und sofort mit diesem verbinde...


...endlich wieder die Heizung anmachen können, klingt komisch aber ich liebe es
...mehr Zeit für mich
...Badezusätze
...der Geruch von heißem Holunderbeersaft
...das Geräusch des Windes
...Duftkerzen
...Regen
...Sonntage auf dem Sofa mit einem guten Buch
...Harry Potter Marathons
...Kakao und Früchtetee
...die Vorfreude auf den Winter
...große Schals und Stiefel
... abends unter der Decke liegen können, ohne dass es zu warm ist



Worauf freut ihr euch im Herbst besonders?



Als nächstes erwarten euch übrigens meine absoluten Buchempfehlungen für den Herbst und vielleicht interessiert euch ja auch wie ihr mehr Zeit zum Lesen findet!

Dienstag, 1. September 2015

Back to Hogwarts...meine Gedanken zu Harry Potter

Hallo ihr Lieben,
heute ist der 1. September und das bedeutet....
...heute geht es zurück nach Hogwarts. Ich beginne den Schuljahresbeginn damit, die Reihe auf englisch zu lesen. Aber auch hier auf meinem Blog möchte ich diesen Tag zelebrieren, denn sobald ich anfange Harry Potter zu lesen habe ich das Gefühl nach Hause zurückzukehren, denn die Harry Potter- Reihe ist für mich...


...mein zweites Zuhause
...meine Zuflucht, falls ich ich in einer Leseflaute stecke
...meine Kindheit
...eine Reihe, die unangefochten auf Platz eins steht und immer zu mir gehören wird
...die Reihe,die mich zu einer Leseverrückten gemacht hat
...die Enttäuschung nie einen Hogwartsbrief erhalten zu haben
...die allerschönsten Zitate
...das erste Mal weinen um einen Buchcharakter
...eine Reihe,bei der ich auch die Filme liebe
...das erste und einzige Mal, dass ich einen Band per Mitternachtsbestellung (?) bestellt habe
...eine Geschichte, die für mich selbst nach Jahren noch real ist!


After all this time?
                      ALWAYS.
 
Design by Mira Dilemma.