Donnerstag, 31. Dezember 2015

Ein etwas persönlicherer Jahresrückblick 2015 #countdowntonewyear

Hallo ihr Lieben,
kennt ihr diese Leute, die euch am Ende des Jahres fragen, wie eurer Jahr denn war und vor allem ob es denn euer Jahr war? Glaubt mir, ich frage mich jedes Jahr aufs Neue, was das soll, denn denkt ihr, mir fällt eine Antwort darauf ein? 
Nein, denn eigentlich bin ich nicht davon überzeugt, dass man sagen kann, dass etwas "mein Jahr" war, denn eigentlich ist es doch kein abgegrenzter Zeitraum, es geht nicht alles von vorne los, wenn sich die Jahreszahl ändert. Du stehst trotzdem am selben Ort und nicht bei null. 
Klar es ist ein Ansporn, man kann neue Motivation schöpfen, aber einfach nicht innerhalb eines Tages sein ganzes Leben umkrempeln. So, das war mein eigentlicher Standpunkt, wie er schon lange ist, ernüchternd, aber realistisch denke ich.
Heute habe ich mir dann aber doch mal vorgenommen über mein Jahr nachzudenken, vielleicht allein schon um mal eine Antwort parat zu haben, wenn wieder diese wunderbaren Fragen kommen und vielleicht auch, um für mich selber etwas zu reflektieren und um mir deutlich zu machen wie dankbar ich für mein Leben sein sollte. 
Naja, was soll ich sagen? Ich saß da und dann fiel mir auf, dass dieses Jahr vielleicht doch mein Jahr war. Ich weiß, dass 2013 eine Katastrophe war, dass 2014 ok war und 2015... 2015 hatte einfach viele tolle Momente. Obwohl toll reicht nicht... 2015 hatte unfassbar geile Momente (entschuldigt die Ausdrucksweise einfach).
Das fällt mir erst jetzt auf, aber in diesem Jahr habe ich so viel erlebt, was mich weitergebracht hat, insbesondere habe ich in diesem Jahr  meinen Platz gefunden.
 Dieser Moment, in dem ihr merkt wo ihr hingehört, in dem ihr euren Platz findet und euch einfach rundum akzeptiert fühlt, der war bei mir in diesem Jahr. Es war nicht ein bestimmter Tag, nur rückblickend ist es einfach passiert. Klar, es gibt immer Menschen,die schlecht über dich reden, aber das ist mir mittlerweile einfach egal, was ich früher nie für möglich gehalten hätte.
Mein Charakter hat sich dieses Jahr sehr verändert oder vielmehr weiterentwickelt. Ich bin offener und selbstbewusster geworden. Ok, zudem auch tollpatschiger und peinlicher, aber das ist mir egal, denn ich habe Spaß und noch viel mehr Spaß habe ich mit meinen Freunden. Einige von diesen sind dieses Jahr gegangen, aber auch einige hinzugekommen, wofür ich mehr als dankbar bin, denn langsam aber sicher, formt sich der Kreis der Menschen, auf die ich mich immer verlassen kann.
Dieses Jahr habe ich ebenfalls gelernt zu akzeptieren. Zu akzeptieren, wer ich bin und wie ich bin. Zu akzeptieren und zu verstehen, dass ich selbst für mein Leben verantwortlich bin und, dass ich dieses ganz gut ohne einige Leute führen kann.
Natürlich gab es in diesem Jahr auch noch einige, viele schöne Momente, an die ich mich sehr, sehr gerne zurückerinnere: Die mit Abstand schönste Klassenfahrt meines Lebens, der erste Urlaub ohne meine Eltern,nur mit einer Freundin, das Rocky-Musical, viele wunderbare Geburtstage, viele tolle  Sommerabende mit Freunden,die Frankfurter Buchmesse, so unglaublich tolle neue Bekanntschaften und Freundschaften und natürlich auch die Gründung dieses Blogs...
Denn dieser Blog besteht seit Februar 2014 und hat sich seitdem meiner Meinung nach, schon ganz gut entwickelt.
Das ich ihn gegründet habe, macht mich immer noch unglaublich glücklich. Meinen vorherigen Blog über Make-up mochte ich auch, doch auch da hatte ich immer das Gefühl, dass es einfach nicht komplett mein Ding ist, auch wenn ich Make-up liebe. Auf diesem Blog fühle ich mich einfach besser, als würde dieser Blog mich wirklich widerspiegeln und das war immer das, was ich wollte und was ich hoffentlich 2016 weiterführen kann.
Denn entgegen aller Pläne habe ich nun doch  Vorsätze für das neue Jahr, nämlich mir treu bleiben, diesen Blog gut weiterführen, vielleicht dabei etwas geplanter zu werden, noch mehr Arbeit hier reinstecken, versuchen mich immer weiter zu verbessern und 60 Bücher lesen....
Ich hoffe euch hat dieser etwas persönlichere Post zur Abwechslung mal gefallen, er war nicht geplant, aber irgendwie musste ich die Dinge einfach aufschreiben. Ich hoffe ihr habt ein schönes Silvester und rutscht gut ins neue Jahr, das uns hoffentlich allen viele tolle Momente bringt, auch wenn wir nicht immer sofort merken, was wir eigentlich erleben dürfen. Darauf, dass 2016 großartig wird!

1 Kommentar:

  1. Huhu!
    Ich persönlich finde auch, dass 2015 ein ziemlich gutes Jahr für mich war. Ich hatte starke Startschwierigkeiten und die ersten Monate waren eine ziemlich schlechte Phase für mich, aber dann kam der Sommer und das neue Schuljahr und auf einmal könnte ich 2015 tatsächlich als "mein" Jahr bezeichnen. Schön, dass es dir da auch so geht! <3:)
    Viele liebe Grüße, Ambria <3<3:)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!

 
Design by Mira Dilemma.