Sonntag, 6. September 2015

Rezension "Hope forever" Colleen Hoover

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich eine Rezension zu "Hope Forever" von Colleen Hoover aus dem dtv Verlag für euch.







Ich finde das Cover dieses Buches eigentlich ganz schön, es sagt zwar nichts über die Geschichte aus, ist aber trotzdem ansprechend und so wie das Mädchen auf dem Cover aussieht, habe ich mir auch ungefähr Sky vorgestellt.

Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.

Ich habe mir dieses Buch gekauft, da ich sehr oft etwas von Colleen Hoover gehört habe und mich dieses Buch viel mehr angesprochen hat, als die "slammed"- Trilogie.
Ich habe eine schöne, aber trotzdem wirklich tiefgründige Liebesgeschichte erwartet und wurde definitiv nicht enttäuscht.
Als ich begann das Buch zu lesen hat es sich die ersten Seiten etwas gezogen, was mich aber nicht gestört hat, da ich finde, dass die meisten Bücher erst einige Zeit brauchen, bis die Geschichte wirklich losgeht und ich ihnen diese Zeit auch gerne gebe. Ab der hundersten Seite kam die Geschichte dann auch wie erhofft wirklich in Fahrt, denn ab dort begann die Geschichte zwischen Holder und Sky erst richtig. Anfangs entwickelte sich die Beziehung zwischen den beiden noch wie es häufig in  sogenannten "New Adult/contemporary" Romanen abläuft, doch mit der Zeit entwickelte sich die Geschichte in eine immer tiefgründigere Richtung, weil man nach und nach Dinge aus Skys Vergangenheit erfährt und auch Holder gehört zu den  Charakteren, bei dem man so viel tiefgründige und zu anfangs gar nicht für möglich gehaltene Dinge erfährt, die ihm unglaublich viel Tiefe verleihen. 
Auch wenn man im Buch oft mit schwierigen Themen konfrontiert wurde, konnte die Autorin dem Ganzen immer wieder das zu Bedrückende nehmen, indem sie die teils dunkele Geschichte mit ihrem lockeren Schreibstil verband und so eine angenehme Atmosphäre schuf.
Besonders gut hat es mir gefallen, dass es immer die Rückblenden in Skys Vergangenheit gab, da die Geschichte so noch mehr Abwechslung bekam.Je weiter man im Buch fortschritt, desto verstrickter wurde die ganze Situation, trotz dessen blieb es übersichtlich und realistisch. Am Ende gab es dann zwei große Wendungen, wobei ich mit einer dieser beiden wirklich nicht gerechnet habe, die jedoch zusammen zu einer wunderbaren Auflösung der ganzen Situation geführt haben.
Sky war außerdem eine wirklich tolle Protagonistin, die ich mit der fortlaufenden Seitenzahl immer mehr ins Herz geschlossen habe und auch wirklich mit ihr mitgefühlt habe. Teilweise hat sie mir aber nicht wirklich nachvollziehbar genug gehandelt und auch der Umgangston zwischen ihr und ihrer besten Freundin war auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig.
Dann kam natürlich Dean Holder und was soll ich anderes zu ihm sagen, als: wenn ich eine fictional boyfriends Liste hätte, würde er ganz weit oben stehen. Er ist ein total vielschichtiger Charakter,
der selber mit vielen Dingen zu kämpfen hat und sich trotzdem immer um Sky sorgt. Zudem ist er natürlich unglaublich charmant und liebevoll, hat aber auch eine dunkle, geheimnisvolle Seite, die ihn nochmal viel anziehender macht. 
Ich muss sagen, dass ich lange überlegt habe, ob ich dem Buch vier oder fünf Rosen gebe, da es schon kleine Mankos gab und ich dann eigentlich auch keine fünf Rosen vergebe, trotzdem war die Geschichte ganz wunderbar und Holder natürlich auch.... Am Ende habe ich mich dazu entschieden, dem Buch hier 4+ Rosen zu geben, auf Lovelybooks aber 5 Sterne, da es schon eher dahinzieht, aber insgesamt beläuft es sich auf viereinhalb Rosen.

Ich hoffe es hat euch gefallen!


Kommentare:

  1. Schön, dass dir das Buch gefallen hat. Ich liebe es über (fast) alles, es ist so wundervoll, aaah.
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist wirklich, wirklich toll:)
      Liebste Grüße Laura

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!

 
Design by Mira Dilemma.